Die Rechnung – Ein wichtiges Dokument im laufenden Geschäftsverkehr

Dein Online Buchhalter / Blog / Die Rechnung – Ein wichtiges Dokument im laufenden Geschäftsverkehr
Die Rechnung – Ein wichtiges Dokument im laufenden Geschäftsverkehr

Die Rechnung – Ein wichtiges Dokument im laufenden Geschäftsverkehr

und

Rechnungsvorschriften oder auch Pflichtangaben auf einer Rechnung

 

Die Rechnung

Die Rechnung ist ein wichtiges Dokument mit gesetzlichen Pflichtangaben und weiteren Vorschriften. Werden diese nicht eingehalten, droht gegebenenfalls der Verlust des Vorsteuerabzuges beim Rechnungsempfänger. Dies würde dann zu einer Erhöhung der Steuerlast führen und der Rechnungsempfänger müsste höhere Steuern zahlen.

Der Rechnungsempfänger muss aus diesen Gründen folgendes prüfen und Kontrollverfahren hierzu einrichten:

  • Vollständigkeit der Rechnungsvorschriften (siehe Blog: Rechnungs-vorschriften oder auch Pflichtangaben auf einer Rechnung = Pflichten des Rechnungsstellers)
  • Prüfung auf Richtigkeit und Vollständigkeit
  • Echtheit der Herkunft (man ist sich sicher, dass man die Identität des Rechnungsstellers kennt und dass dieser die Rechnung geschrieben hat)
  • Unversehrtheit des Inhalts (die gesetzlichen Pflichtangaben wurden nicht verändert)
  • Lesbarkeit der Rechnung

 

Für den Rechnungssteller gibt es Rechnungsvorschriften oder Pflichtangaben auf einer Rechnung, die unten zusammen gestellt wurden. Befreiungen zur Rechnungsstellung gibt es hierbei nicht. Sind Umsätze steuerbefreit, müssen diese dennoch in Rechnung gestellt werden.

 

Hierbei kann eine Rechnung auf Papier oder in elektronischer Form übermittelt werden. Grundsätzlich müssen sowohl die Eingangsrechnungen, als auch die Ausgangsrechnungen 10 Jahre aufgehoben werden.

 

Zur zeitlichen Erstellung einer Rechnung oder einer Gutschrift gilt folgendes:

  • Unternehmung an Unternehmung: 6 Monate
  • Unternehmung an Privatperson: keine gesetzliche Frist

Ausnahme: Leistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück (Hausbau, Gartenarbeiten, Fenster putzen): 6 Monate

Eine Gutschrift ist hierbei eine Rechnung, die vom Leistungsempfänger (oder eines Dritten) ausgestellt wird – wie zum Beispiel eine Provisionsabrechnung

 

Gesetzlich geregelt werden die Rechnungsvorschriften im § 14, 14a und 14b UStG.

 

Lesen Sie mehr in unserem zweiten Teil über die Rechnungsvorschriften und sehen Sie sich detailliert unsere Musterrechnung an.